Übergang

Die Menschheit ist dabei, sich zu einem höheren Bewusstsein zu entwickeln. Kryon sagt, wir werden über unsere beschränkte dreidimensionale Realität hinaus gehen und einen Schritt in die wirkliche, die multidimensionale Realität machen. Auf der persönlichen Ebene gibt es diesen Übergang von einer Realität in die andere am Ende unseres Lebens. Was dabei geschieht, hat Kryon am 23. August 2020 in Vancouver in einem Channeling mit dem Titel Transition erklärt, das ich hier übersetzt habe.

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Dies ist das vierte Channeling von diesem besonderen Wochenende. Und das Channeling begleitet einen Gedanken. Der Gedanke ist dies: Das menschliche Wesen ist noch nicht einer vollen Wahrheit ausgesetzt worden. Und ein Teil dessen, was noch nicht enthüllt worden ist, kommt mit der Bewusstseins-Entwicklung. Und das ist es, was zur Zeit bevorsteht für die Menschheit. Besonders diejenigen, die sich als alte Seelen betrachten, beginnen Informationen zu empfangen, die es immer gegeben hat, aber auf einer Ebene, von der man sich nur schwer vorstellen konnte, dass es sie gibt. Die Ebenen, die es gegeben hat, wurden euch enthüllt von so vielen Gurus oder vielleicht intuitiven Heilern oder solchen, die eure Akasha lesen konnten, oder irgendwelchen Leuten, die über das hinaus gehen, was ihr als Realität betrachtet. Das ist es, was geschieht. Das Thema wird sich fortsetzen (…). Denn es ist eine Enthüllung von neuer Energie. Nicht wirklich neue Energie, aber neu für euch. Oder zumindest Energie, die ihr nicht erwartet habt. Und die Art der Energie, von der ich spreche, wird die einer Ermächtigung sein, Ermächtigung, wobei alles, was ihr bisher getan habt, das euch näher bringt zu dem, was euer Höheres Selbst oder sogar der Geist des Schöpfers ist, erweitert oder kraftvoller wird. Es macht alles, was du versucht hast zu tun, die Gebete, die du gegeben hast, so viel prägnanter und zusammenhängend mit  Allem Was Ist. - Kryon, du sprichst in Bildern. - Deshalb, weil ihr noch keine multidimensionale Sicht habt, ihr Lieben. Ihr lebt in einer sehr kleinen und flachen Realität, verglichen mit der wirklichen Realität, die es gibt. (...) Eins dieser Merkmale, das so interessant ist für viele, ist die Realität, in der ihr lebt, verglichen vielleicht mit der nächsten Dimension. Esoteriker erweitern dauernd den Bereich der Realität. Sie sagen: „Dies ist real, aber wir können darüber hinaus gehen, und wir bewegen uns in diese oder jene Dimension.“ Sogar ihr Leute, sogar ihr Lieben, versteht wirklich nicht, dass ihr nicht in die nächste Dimension vorstoßt, ihr stoßt in alle vor. Ihr geht aus von dem, was eure Realität ist, und macht einen Schritt in etwas hinein, das ihr nicht erwartet hattet. Und das ist die Majestät der Schöpfung von euch, eurer Seele!

So lasst uns über etwas reden, was etwas persönlicher ist. Ich möchte über den Übergang reden. Übergang von einer Realität in die andere. (...) Ich möchte reden über den Übergang auf die andere Seite des Schleiers. Ich möchte über den Tod reden. Es ist so ein hässliches Wort, Tod! Diese ganze Vorstellung vom Tod bringt mit sich einen Abschluss von allem, was es gibt. Und so ist es nicht. Das ist kein gutes Wort. Denn es trägt in sich so eine Endlichkeit von etwas so Schönem und Wundervollem, genannt euer Leben. Es trägt in sich den Gedanken der Sorge, den die um euch herum haben würden, weil ihr aus einer Existenz ins Nichts gehen würdet – scheinbar mit diesem Wort. Und deshalb werden viele zu den Worten „Übergang“ oder „Hinübergehen“ übergehen, was auch immer, um besser wiederzugeben, was die Menschheit tatsächlich glaubt. Ich habe dies schon so oft gesagt: Ist euch klar, dass der größte Teil des Planeten – angefangen mit den Eingeborenen und durch alle Kulturen hindurch einschließlich der modernsten, die ihr habt, der westlichen Kulturen – fast alle, nahezu vollständig glauben, dass ihr irgendwo hingeht, wenn ihr sterbt? Das ist intuitiv, ihr Lieben, weil es in eure Seele eingebaut ist. Egal was für ein Glaubenssystem oder was für eine Religion ihr habt, es lässt euch an einen anderen Ort gehen, wenn ihr sterbt. Das sagt sehr viel, nicht wahr? Es ist eine Übereinkunft, nicht wahr, dass etwas passiert nach dem Tod. Mit anderen Worten: Es ist nicht das Ende. Aber es ist das Ende des körperlichen Selbst. Diejenigen, die das System des Lebens auf diesem Planeten zu verstehen beginnen, erkennen, dass ihr eure Leben verjüngt, genau wie euer Körper sich mit seinen Zellen verjüngt. Ihr verjüngt eure Seele, weil die Menschheit nicht so lange lebt. Ihr kommt zurück, und ihr arbeitet an dem Rätsel Licht und Dunkel auf diesem Planeten, und ihr arbeitet wieder daran. Aber ihr seid nicht gegangen. Die Schwierigkeit für euch, ihr Lieben, ist, dass das menschliche Wesen, das ihr liebt, weggeht. Aber sogar das ist nicht so. Das einzige, was weggeht, ist der Körper. Das ist wirklich das einzige, was weggeht.

Ich will euch etwas zum Nachdenken geben. Das Kristallgitter des Planeten ist ein Gitter, das sich an Emotionen erinnert. Es speichert ebenso schon eure Akasha. Wir haben euch dies  erklärt, immer wieder, wie das Kristallgitter funktioniert, was an der Höhle der Schöpfung geschieht und wie eure Akasha-Aufzeichnungen zum Planeten gehören. Die zum Planeten gehörige Akasha-Aufzeichnung eurer Leben gehört hierher. Ihr lasst sie hier, wenn ihr weggeht, ihr nehmt sie auf, wenn ihr zurückkommt. Sie geht auf euch über, sie ist Teil eurer Seele, eurer Erinnerungen, sie gehört zu euch. Es setzt sich fort. Wer ihr gewesen seid, setzt sich fort als wer ihr seid. Und wenn das weggeht, wird alles, was ihr dieses Mal wart, gespeichert und wird wieder an euch zurück gegeben, wenn ihr wiederkehrt. Das heißt, dass ihr noch hier seid. Jedes Leben, das ihr je gelebt habt, ist noch hier. Es gehört zur Erde, und es ist im Kristallgitter.

Denkt darüber nach! Das heißt, diejenigen, die ihr geliebt und verloren habt, sind in diesem Gitter auf irgendeiner Ebene. Wenn ihr einen  Spaziergang in den Wald macht in Ruhe und den Namen dessen ruft, den ihr vor kurzem verloren habt und über den ihr noch trauert, und auf ihn lauscht im Wind, der durch die Bäume kommt als ein Signal – oder die Vögel, die auf merkwürdigen Plätzen landen und für euch singen: Das ist das Gitter des Planeten, eures Partners, der euch eine Botschaft von ihnen bringt. Das sind sie, die zu euch sprechen und sagen: „Die Liebe, die du für mich fühlst, wird zurückgegeben. Ich bin nicht gegangen.“ Versteht das System, die Schönheit von allem! Versteht, dass kein menschliches Wesen, keine Persönlichkeit wirklich geht, nicht wirklich. Nur der körperliche Leib ist tot. Das ist das einzige.

Das Bewusstsein des Individuums bleibt. (...) Ihr könnt euch das nicht vorstellen, außer wenn sie getrennt sind. Sie sind keine Mischung der „Du's“ aus vielen Leben. Sie stehen getrennt, verschieden, Persönlichkeiten, Aussehen, wer ihr wart, wie ihr aussaht, was ihr getan habt. Das ist in der Akasha, das ist im Planeten. Es kommt nicht zusammen in irgendeinem Mischmasch von vergangenen Leben, worüber man nachdenken und das man ansehen muss. Sie sind getrennt, ihr Lieben. Man betrachtet sie in einer erstaunlichen Getrenntheit, weil jeder einzelne Mensch geehrt wird für das Leben. Es bleibt hier, um geehrt zu werden.

Ich möchte euch etwas sagen über das, was im Übergang geschieht. Für diejenigen von euch, die eine wundervolle Nahtod-Erfahrung hatten, eine wundervolle Nahtod-Erfahrung, wobei ihr zurückkommt von der Schwelle des Todes und es verändert euer Tun für den Rest eures Lebens, Ihr seid keine sehr unbedeutende Gruppe. Es gibt eine Menge auf diesem Planeten, die diese Erfahrung gemacht haben. In einigen Kulturen kann man sogar darüber reden. In einigen kann man mehr als reden, man kann Bücher darüber schreiben. Aber ich sage euch etwas. Wir wussten, dass ihr zurückkommen würdet. Das war ein Teil von dem, was ihr tut. Manche Leute nennen es einen Vertrag. Ein Vertrag ist nicht, was ihr denkt. Und das haben wir euch auch schon gesagt. Jeder Vertrag, den ihr auf diesem Planeten zu haben glaubt, ist mit unsichtbarer Tinte geschrieben! Ihr könnt ihn ändern. Was, wenn sich die Dinge zum Besseren wenden und  wenn das, was ihr tun sollt, größer wird? Brichst du deinen Vertrag, wenn du klein bleibst? Mit anderen Worten, er ist variabel, mit allen Möglichkeiten von nichts zu tun bis mehr zu tun. Aber du hast immer noch, was man eine Übereinkunft nennt, dass falls du erwachen solltest und falls Dinge geschehen sollten auf eine synchronistische Art, dass ein Weg da ist für dich. Mein Partner in seinen Vierzigern als Ingenieur ließ diese Übereinkunft erfüllen. Ich sagte ihm, wenn er nicht in dem Stuhl gesessen und empfangen hätte, was ich hatte, andere hätten es getan. Aber das war seine Zustimmung, und er tat es, und er erfüllte die Übereinkunft, und er sitzt deshalb heute hier. Dasselbe ist es mit der Nahtod-Erfahrung. Mit anderen Worten: Wir wussten, dass ihr nicht auf die andere Seite gehen würdet. Deshalb hattet ihr eine Erfahrung, die einzigartig war. Ihr durftet einen Blick hinter den Vorhang werfen, ohne dahin zu gehen. Habt ihr je daran gedacht? Also ihr wart nicht wirklich dem Tod nah, nicht wirklich. Nicht einmal, wenn ihr für tot erklärt wurdet auf einem Operationstisch. Wir wussten, ihr würdet zurückkommen. Und so hatten wir die Gelegenheit, uns kurz mit euch zu treffen, so dass ihr die Realität sehen konntet, die ihr jetzt nicht habt, so dass ihr das unglaubliche Anschwellen des Bewusstseins erfahren konntet, wenn ihr einen Blick hinter diesen Vorhang werft. Und ihr sagt: „O mei, ich hatte keine Ahnung!“ Und das, ihr Lieben, war, als ihr nicht zurückkommen wolltet. Denn ihr habt die Majestät, die Schönheit, das Licht von Gott gesehen. Und ihr wart da drin und gehörtet hinein, und eure Freunde waren da und alles, was ihr euch je vorstellen konntet, war da. Und ihr wolltet nicht zurückkommen, aber ihr habt es getan. Diese Erfahrung war nur kurz, dauerte nicht sehr lange. Ihr habt vielleicht gedacht, ihr wärt lange weg gewesen, aber die um euch herum sagten: „Du kamst gleich zurück. Wir hätten dich fast verloren.“ Dieser Augenblick der Enttäuschung! „O, ich bin wieder zurück in meinem Körper und nicht, wo ich sein wollte!“ Von dieser ganzen Erfahrung wussten wir im voraus. Das war eure Übereinkunft. Was ihr damit getan habt, ist eure Entscheidung. Aber es war nicht der Tod.

Lasst mich von dem Übergang reden. Ich gebe euch diese Dinge in aller Liebe, aus zwei Gründen. Erstens, dass diejenigen, die sich vielleicht vor dem Übergang fürchten, es nicht mehr tun. Und dass diejenigen, die jetzt zurückgeblieben sind, und diejenigen, die den Übergang haben, es verstehen und leichter atmen, vielleicht sogar Frieden haben über den gesamten Prozess. Gott kennt euch. Und wenn der Übergang beginnt, ist er etwas langsamer, als ihr denkt. Um von einem körperlichen Bewusstsein auf diesem Planeten oder irgendeinem anderen Planeten auszugehen, muss es eine Zeit der Anpassung des Übergangs geben, wo die Dinge sich in Richtungen bewegen, die ich euch nicht einmal erklären kann. So viele multidimensionale Prozesse stehen bevor, um euch ins Licht zu bringen. Damit ihr nicht einfach den Vorhang zurückzieht und einen Blick riskiert. Ihr werdet der Vorhang. Ihr werdet Teil des Ganzen, und das ist der Schöpfer. Eure Seele kommt tatsächlich für eine Zeitlang zusammen mit all den anderen und mit dem, was wir die „Suppe Gottes“ nennen. Und die Familie ist da. Es braucht mindestens drei von euren Erdentagen, damit dies geschehen kann. Dies ist so intuitiv, dass so viele von euren Glaubenssystemen tatsächlich diese Regel haben, dass es eine bestimmte Zahl von Tagen geben muss vor diesem oder jenem, und es hat zu tun mit dem Übergang, mit dem Tod. Das zeigt, wie intuitiv dies ist, rings um den Planeten, dass es praktisch eine Vorschrift und eine Lehre ist. Es ist real, es dauert mindestens drei Tage! Am Ende dieser Zeit gibt es dann ein Zusammenkommen auf eine Art, die ich euch nicht erklären kann, von all den Teilen, die nicht Teil von dir waren, als du hier warst. Die Stücke und die Teile, die du vermisst hast, die großartig waren, die ein Teil waren von Allem Was Ist, das Göttlichkeit schafft.

Es gibt keine Beurteilung, ihr Lieben! Das ist etwas, was ihr geschaffen habt, um euch auf so viele Arten und Weisen zu dienen. Es gibt keine Beurteilung, wenn ihr zurückgeht zu der Schöpferischen Quelle! Ihr habt die großartigste – wie wir sagen würden - „Party“ von allen. Das ist ein Bild, aber ihr könnt euch vorstellen, wie es sein könnte, wenn euer Bewusstsein, wie ihr es genau jetzt habt, erwacht an einem Ort, der großartig ist. Ihr habt nicht einmal Augen, aber ihr habt Augen, die alle Dimensionen sehen können, alle Formen von Licht, jede Form von Klang. Könnt ihr euch vorstellen, wie das sein könnte? Nein? Ihr lebt in Schwarz und Weiß, und Farbe erscheint. Ihr denkt, ihr könnt sehen, und ihr habt eine Million Augen, ihr habt eine Million Ohren. Es scheint, es gibt nichts, was ihr nicht könnt in dieser Zeit, denn ihr seid so sehr Teil der Schöpferischen Quelle, von Gott. Das ist es, was geschieht.

Und, ihr Lieben, hört zu! Ihr seid verbunden für immer mit der einen Sache, die nicht beim Hinübergehen zerstört werden kann, und das ist die Liebe, die ihr habt für die anderen, die zurückgelassen worden sind. Habt ihr das gehört? Ihr geht nicht weg an einen Ort, der so weit entfernt ist von den Zurückgelassenen. Ihr tut es einfach nicht, und ihr habt es nie getan. In einer Multidimensionalität zu sein, heißt auch, hier zu sein. Das ist Teil der Multidimensionalität. Die von euch geliebten Menschen wissen, dass ihr die Träume bekommt, dass ihr die Visionen bekommt. Ihr könnt sie sogar riechen manchmal. Das wird euch sagen, dass sie nicht weggegangen sind. Sie haben sich einfach verändert. Das ist alles. Nicht nur das, sie sind auch Teil der Erinnerungen im Kristallgitter. Der Tod ist nicht, was ihr denkt. Es ist einfach nicht so.

Und dann, nach einer angemessenen Zeit – und jede Seele ist anders – kommt die Reinkarnation, wie ihr es genannt habt. Ihr kommt zurück. Aber ihr kommt nicht einfach zurück. Schwer zu beschreiben, wieder einmal. Lasst mich euch etwas fragen: Eure Seele ist gewaltig. Denkt ihr, sie ist einfach jetzt so auf der Erde, während ihr hier herumgeht, oder gibt es noch Teile hinter dem Schleier? Denkt schnell, was ist eure intuitive Antwort? Selbstverständlich ist es so. Wenn es viele Teile auf der anderen Seite des Schleiers gibt, bist du dir bewusst, dass sie vielleicht in einer Planungs-Sitzung sind und diskutieren, wer vielleicht dein Kind sein könnte, wenn sie zurückkommen, oder wen du treffen könntest, oder all diese Vereinbarungen, die die Seelen haben, wenn ihr anfangt im Zusammenhang mit der Realität zu arbeiten, die ihr habt. Mit anderen Worten: Ihr seid in der Lage, mit eurem Bewusstsein und eurer Absicht, euch selbst in eine Lage zu steuern, die wohlwollend ist und wo es gute Dinge gibt, einschließlich eurer Heilung. Wir haben euch das schon erzählt. Was für ein Konzept! Ihr schafft eure eigene Realität mit eurer Absicht. Aber es hat auch zu tun mit den Vereinbarungen, die ihr trefft, mit Leuten, die auf dem Planeten am Leben sind. Deren Seele ist ebenfalls auf der anderen Seite des Schleiers. Bekommt ihr das Bild? So, da seid ihr auf der anderen Seite des Schleiers und trefft euch mit denen, trefft eine Vereinbarung mit denen, wie ihr am besten dem Planeten dienen wollt, wenn ihr zurückkommt, in welcher Familie ihr sein werdet, in welcher Kultur ihr sein werdet – meistens derselben, die ihr verlassen habt, so dass ihr euch wohlfühlen würdet. Welches Geschlecht ihr haben werdet - welches meistens das ist, in dem ihr gegangen seid, so dass ihr euch wohlfühlen würdet. Und herein kommt ihr.

Wenn ihr dies nicht glaubt, lasst uns eine Mutter fragen, die mehr als ein Kind hat. Das Kind, wenn es von zwei menschlichen Wesen gekommen ist, sollte sehr ähnlich sein, sollte man denken, weil es von den beiden menschlichen Wesen geerbt hat: die Chromosomen, die DNA und alle Veranlagungen, sogar einige ihrer Instinkte, alles das. Wie es aussieht, wie es sich fühlt, die Begabungen. Und trotzdem, man hat ein Kind, das ist so, und das andere ist grundlegend anders. Als wenn eins von dem einen Planeten kommen würde und das andere von einem anderen Planeten. Was denkt ihr, wie geschieht das? Ihr wisst, dass ich recht habe. Das war geplant. Sie fassten den Entschluss, in eure Familie zu kommen. Das eine ist vielleicht eine neue Seele, das andere ist eine alte Seele. Und sie verhalten sich so. Das ist ein Teil der Erziehung, nicht wahr? Sich dessen bewusst zu sein, mit den Änderungen und Unterschieden zwischen den Persönlichkeiten umgehen zu können, und mit der Reife – im Hinblick auf die Akasha – eurer Kinder. Was für ein System! Es ist nicht blind, es ist nicht zufällig. Da gibt es eine enorme Menge an Planung, das ist eine andere Geschichte. Was ich euch wirklich sagen will, ist: Diejenigen, die ihr geliebt und verloren habt, sind viel näher zu hier, viel näher, als ihr euch überhaupt vorstellen könnt, als irgendjemand euch je erzählt hat.

Ich will euch wirklich wegsteuern von diesem Gedanken: Wenn ihr jemanden verliert auf dem Planeten, geht er schnurstracks zur Beurteilung, wird für immer bestraft, und seine Seele wird verdammt. Was für ein Gedanke! Was für ein grauenhafter Gedanke, den man euch gegeben hat über die Majestät Gottes! Würdet ihr das euren Kindern antun? Die Antwort ist Nein. Also warum sollte Gott in seiner unglaublichen Liebe auch nur einen Augenblick daran denken, euch das anzutun? Ihr seid großartig, und ihr kehrt zurück zur Großartigkeit! Aber ihr seid trotzdem noch richtig nahe hier, durch das Band der Liebe von denen, die ihr zurückgelassen habt, besonders wo es so viel Liebe gegeben hat, bevor ihr hinübergegangen seid, von so vielen Menschen, bevor ihr hinübergegangen seid. Diese Liebe hält euch genau hier, gerade jetzt. Gerade jetzt.

So viele verlassen den Planeten. Aber sie verlassen ihn nicht. Sie gehen nur hinüber auf eine höherdimensionale Ebene, wo sie euch immer noch lieben können, wie sie es immer getan haben. Ihr vermisst es, sie zu umarmen. Ihr vermisst es, zu ihnen zu reden. O, sie sind so da, ihr Lieben! Mehr als ihr euch je vorstellen konntet. Sie sind so da. Und je näher ihr euch bewegt in diese eure Seele, während wir uns dauernd bemühen mit unserer Heilung (…), je näher ihr herankommt an die Substanz des Universums, desto näher werden sie euch sein. Jeden Tag, auf eine Art, wie sie es körperlich nicht waren.

Habt ihr den Mut, den Übergang zu feiern? Nicht nur das Leben eines Menschen zu feiern, den ihr verloren habt. Aber die Erinnerung an ihn zu nehmen, in einen Stuhl vor euch zu setzen und mit ihm zu reden? Denn sie sind da. Sie fühlen es, und ihr fühlt es. Ich möchte, dass ihr Tränen der Freude und eines Freudenfestes habt für das, was ich euch sage – statt von Kummer und Sorge, weil ihr sie verloren habt. Denn ihr habt sie nicht verloren. Das System lässt oft diese Menschen sterben, selbst vor ihrer Zeit, weil sie gehen und zurückkommen müssen, um diesen Planeten zu verändern, und zwar mehr als sie es in dem Körper hätten tun können, den sie hatten. Habt ihr das gehört? Viele Alte verlassen den Planeten gerade jetzt. Sie müssen zurückkommen, und sie müssen wieder jung sein. Denn so viele von ihnen sind alte Seelen. Dieser Planet braucht Hilfe. Er wird Hilfe brauchen in dieser nächsten Generation, die kommt. Denn dies sind die alten Seelen, die wenn sie jung sind, diese Art von Energie haben. Sie werden sie brauchen. Um die Dinge zu verändern, die gerade jetzt auf dem Planeten geschehen und die verändert werden müssen. Gesegnet sind diejenigen, die vor kurzem gestorben sind und gerade jetzt ihr Bestes geben, um mit euch zu kommunizieren, dass die Dinge in Ordnung sind und dass ihr es auch sein könnt. Dass die Liebe sich nie ändern wird. Und das ist es, was euch verbindet auf beiden Seiten des Schleiers, auf eine Art, die ihr vorher wirklich noch nicht gesehen oder davon gewusst hattet. Ich sage euch diese Dinge in Liebe. Denn ihr müsst es wissen, um zu einem nächsten Schritt zu gehen, einer beschleunigten Entwicklung des Bewusstseins, die auf diesem Planeten stattfindet. Das ist es, was ich euch heute sage. O, es gibt noch mehr. Neue Information kommt, darüber wie die Dinge so anders sind, als ihr denkt. Gute Nachrichten alles.

Entspannt euch, ihr Lieben, seid friedvoll bei dem, was kommt!

Und so ist es.

Kryon Channeling Vancouver-SUN-4-TRANSITION.mp3, August 23, 20

 

 

 

 

 

 

 

Pfeil